Suche
Suche Menü

Buchpräsentation der „Collage-Scheune“ in Dassel

Buchpräsentation der „Collage-Scheune“ in Dassel
am 7. Mai 2009 um 19.00 Uhr im Ratskellersaal in Dassel
dassel7687

Zu dieser Veranstaltung, mit viel Platz auch für Büchertische, wurde die Creativo eingeladen. Es fanden neben der Buchpräsentation auch Lesungen statt.
Von der „Collage Scheune“ aus trugen Frau Kasemir, Bärbel Spam und Rolf Dieter Spam etwas bei. Bärbel Spam stellte auch Bücher anderer Autoren vor, um zu zeigen, dass die Region literarisch lebendig ist.

Für die Creativo präsentierten Gerlinde Lenz, Ingrid Hammer und Gudrun Strüber Bücher und lasen daraus.

Messebericht

Als Auftakt zur Sommersaison der Kunstscheune Collage Dassel, Neue Str. 26, fand am 07. Mai im Ratskellersaal der Dasseler „Bücherfrühling“ statt.
Sechs Autoren der Region stellten den Besuchern ihre Bücher vor und lasen Kostproben daraus. Die Gelegenheit wurde genutzt, zu zeigen, was sich hinter dem Begriff „Bibliothek zeitgenössischer heimischer Autoren“ verbirgt.

Die wenigen Dasseler Bürger, die der Einladung zu diesem reichhaltigen Programm gefolgt waren, verlebten zweieinhalb interessante Stunden, in denen teils humorvolle, teils zum Nachdenken anregende Texte vorgetragen wurden. Zwei ehrenamtliche Helferinnen sorgten für die Erfrischungen. Die Büchertische fanden großes Interesse und man nutzte die Gelegenheit zum Austausch zwischen Lesern und Autoren.

Helene Kasemir trug ein Gedicht vor und las kurze amüsante Auszüge aus dreien ihrer Romane. Sie ist als Dasseler Autorin seit vielen Jahren bekannt und versteht es, die Leser durch ihren Humor und anspruchsvolle Texte zu begeistern.
Gudrun Strüber, Gerlinde Lenz und Ingrid Hammer waren auf Einladung der Collage aus Gieboldehausen, Duderstadt und Osterode am Harz als Vertreterinnen des Künstler­kreises CREATIVO angereist, brachten viele ihrer Bücher mit und fesselten die Zuhörer durch ihre Leseproben und Erzählungen.

Bärbel Spann meldete sich gleich zweimal zu Wort. Im ersten Teil wies sie auf einige Autoren hin, die in der „Bibliothek zeitgenössischer heimischer Autoren“ der Kunst­scheune Collage vertreten sind, gab Hinweise zur Lebensgeschichte der Autoren und zitierte aus ihren Werken. Im zweiten Teil stellte sie mehrere Anthologien sowie einige ihre eigenen Bücher vor. Sie erwähnte, dass ihr Roman gerade für eine Neuauflage über­arbeitet wird.

Rolf-Dieter Spann führte souverän durch den Abend, moderierte seine Kolleginnen an und stellte kurz eigene Aphorismen und Gedichte vor. Auch eines seiner Bücher befindet sich derzeit in der Bearbeitung für eine Neuauflage.

Die Besucher waren von der runden Veranstaltung begeistert. Die Organisatoren wiesen besonders darauf hin, dass es sich lohne, die heimischen Autoren kennen zu lernen. Dazu sei ein Besuch der Kunstscheune Collage (jeden Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet) geeignet, wo ohne Kaufzwang gestöbert und gelesen werden kann. Die Collage mit ihren Autoren, Malern, Bildhauern und Musikern lädt die Bürger ein, ihre Scheu vor dem Begriff „Kunst“ zu verlieren und die vielen kostenfreien Angebote der Künstlergruppe zu Gespräch, Austausch, Unterhaltung zu nutzen.

Am Donnerstag, dem 14. Mai, bleibt die Collage nachmittags geschlossen, da um 17.00 Uhr die neue Kunstausstellung im Rathaus Dassel, Südstraße 1, mit Bildern von Manfred Neuenfeldt aus Bad Gandersheim eröffnet wird. Besucher sind dazu herzlich eingeladen.

Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung findet in der Kunstscheune der monatliche Collage-Treff statt. Manfred Neuenfeldt wird als Gast in der Runde sein. Die Collage lädt Interessierte ein, an dem Treffen teilzunehmen und den Maler näher kennen zu lernen.