Suche
Suche Menü

Nur wenn der Wind im Gras singt

Autor:
Creativo Initiativgruppe für Literatur, Wissenschaft und Kunst
Verlag:
Fabuloso Verlag, Bilshausen
Erscheinungsjahr:
2010
Sonstiges:

175 Seiten
Preis 10,00 Euro
ISBN 978-3-935912-53-2

Hier kaufen
Oder direkt beim Autor.
Leseprobe
Von Leén Aloh Lasst uns aufstehen Das Gespräch aufnehmen wir müssen im Einklang sein mit uns und dem anderen Inneren Lasst uns aufbegehren Die Rede führen gegen Ungerechtigkeiten die uns die leisen Töne stehlen Lasst uns aufdecken was unter den Teppich gekehrt die Gedanken schwärzt Lasst uns aufzeigen Den Dialog beginnen wenn wir auf das Morgen zählen das uns zusammenführt Lasst uns aufbegehren Das Zwiegespräch bewahren gegen unsere Schatten die wir immer geahnt, doch stets missachteten Lasst uns aufspüren was über den Gedanken weilend unserer Zukunft Fäden spinnt Lasst uns aufstehen Heute beginnen und den Weg zu Ende gehen.
Rezension

Klappentext

Uns Menschen sind viele Möglichkeiten gegeben, miteinander zu kommunizieren. Die geläufigste und vielleicht ausdrucksstärkste ist der gesprochene oder geschriebene Dialog. In der vorliegenden Anthologie haben die Autoren dieses Thema aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln bearbeitet und damit den Facettenreichtum dieser Kommunikationsmöglichkeit für den Leser greifbar gemacht.
Ob in märchenhaften Erzählungen, kuriosen Geschichten, nachdenklichen Texten über Alter und Tod oder in Romanfragmenten – immer geht es um den Austausch zwischen Menschen oder um die Auseinandersetzung mit sich selbst.

So ist diese Anthologie für die Creativo zu einem Spiegel geworden. Denn in der Arbeit dieser seit 1997 bestehenden Initiativgruppe für Literatur, Wissenschaft und Bildende Kunst geht nichts ohne Dialog. Die konstruktive Auseinandersetzung mit den drängenden Problemen der Gegenwart gehört genauso dazu wie die intensive Arbeit an den Texten, Diskussionen über die Teilnahme an Buchmessen und Lesungen und die gemeinsame Vorbereitung der jährlichen Bücherfeste.
In einer Epoche, in der alte Werte zunehmend verloren gehen und viele Menschen verzweifelt auf der Suche nach ihrer Identität sind, ist es wichtig, dass es solche Inseln im Strom der Zeit gibt wie die Creativo. Hier können gelernte Einzelkämpfer erleben, wie viel Kraft und Einfallsreichtum aus dem Miteinander und Füreinander von Gleichgesinnten geschöpft werden kann.

Blankenburg, Juni 2010 Sarina M. Lesinski